30. März 2019 - 1. Januar 1970

WWF EARTH HOUR 2019 in der Pauluskirche mit NIC KORAY & Band

Veranstaltung mit Redebeiträgen und Konzert bei Kerzenschein

Am Samstag, 30. März 2019, gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour (Stunde der Erde) schalten zahlreiche Privatpersonen zuhause das Licht aus, und viele tausend Städte hüllen symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Damit soll auf den enormen Ressourcenverbrauch auf der Erde hingewiesen und gezeigt werden, dass jede*r Einzelne wie auch Kommunen, Gemeinden und Unternehmen etwas tun können, um Energie für die Zukunft drastisch einzusparen.

Auch Dortmund ist in diesem Jahr wieder bei der Aktion dabei. Die Beleuchtung von Stadthaus, Rathaus und Friedensplatz geht genauso aus wie die vieler lokaler Unternehmen und der Stadtkirchen. Auch die Pauluskirche ist wieder -wie in den letzten Jahren - dabei.

In der Pauluskirche findet die zentrale Dortmunder Veranstaltung zur WWF Earth Hour 2019 in Kooperation mit dem Klimaschutzteam der Stadt (beim Umweltamt) und der Gemeingüter-Initiative von Pauluskirche und Kultur statt.

In den Seitenschiffen der Kirche werden sich bereits ab 17:00 Uhr Initiativen rund um Klimaschutz und Nachhaltigkeit auf einem kleinen "Nachhaltigkeitsmarkt"präsentieren, u.a.:

Greenpeace Dortmund mit Kleidertausch-Party, ProVeg Lünen und Umgebung, Dortmunder Ortsgruppe Albert-Schweitzer-Stiftung, Fridays for Future Dortmund, Initiative "Bündnis für die Erde", Aufbruch Fahrrad, BUKO Pharma-Kampagne, Foodsharing, Handyaktion NRW, Kirchentag 2019 mit Wegen zur Nachhaltigkeit, Aktion "Open source-Tomaten", Kompost-Stammtisch, Schule am Marsberg, Solidarische Landswirtschaft, Volkshochschule mit nachhaltigen Bildungsangeboten und youpaN- mit jungen Menschen Zukunft gestalten.

 

Das PROGRAMM ab 18:55 Uhr enthält neben Grußworten einen populären Wissenschaftsvortrag "no risk - no fun" von Adrian Lison und einen Vortrag über "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" von Kerstin Ramsauer (Verbraucherzentrale NRW). Es schließen sich eine Fotoaktion und das gemeinsame Anzünden von fast 200 Kerzen im Kirchraum an.

In der Earth-Hour (20:30 Uhr -21:30 Uhr) wird es das ultimative Akustik-Konzert nur bei Kerzenschein von NIC KORAY & Band geben.

 

Nic Koray (2. Foto v.o.) supportete in ihrer musikalischen Karriere bekannte Acts wie The Cranberries, Ezio, Flowerpornoes, Tom Liwa und Maria Solheim. Sie tourt 2019 mit Gitarre und zwei neuen Alben durch das Land und spielt in verschiedenen Formationen (Solo, Duo, Trio, Band) intensive Konzerte auf kleinen und großen Bühnen, bei Festivals und Wohnzimmerkonzerten.

Die deutsch-türkische Sängerin und Komponistin Nic Koray lebte in ihrer Kindheit auf dem Schiff ihres Vaters im Mittelmeer und wurde mit Ziegen, Delphinen und der englischen Sprache groß. Vielleicht kommt es daher, dass sich Nic in ihren Liedern vor allem mit biographischen Erlebnissen, Visionen und den alltäglichen Merkwürdigkeiten in kleinen musikalischen Szenarien und Geschichten auseinander setzt und dabei immer wieder von den kleinen und großen Wundern des Lebens und unserer Verantwortung dafür erzählt. Als Reisende durch Zeit und Raum und Sammlerin der Kostbarkeiten am Lebenswegesrand lebt Nic Koray mit Hund, Schafherde, vielen anderen Tieren und den Menschen, die ihr am Herzen liegen, mitten in der Natur und kreiert neben ihrer Musik auch Kinderbücher, Gedichte und Illustrationen. Sie arbeitet künstlerisch tiergestützt mit ihren Tieren und Menschen auf ihrem Begegnungshof HerzBerg Herdecke.

In der Pauluskirche tritt Nic Koray in dieser Besetzung auf:

 

Nic Koray: Gesang, Gitarre

Mirko Adden: Piano, Tuba

Dirk Hengesbach: E-Gitarre, Cello

David Senf: Bass Joel Dahlhoff: Drums, Percussion

Jan Koray: Gitarre

 

www.nickoray.de

 

Die WWF Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum dreizehnten Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 170 Ländern begangen. Weltweit nehmen rund 7000 Städte teil, allein in Deutschland sind es mehr als 300 Städte. In Dormund steht die Aktion unter dem Motto „Klima ist heimspiel“.

Dies ist eine Veranstaltung des Klimaschutzteams der Stadt (beim Umweltamt) und der Gemeingüter-Initiative von Pauluskirche und Kultur.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Dortmund im Rahmen des Förderprogramms "Dortmund.Macht.Lauter."

1. Foto v.o.: Adobe Stock

2. Foto v.o.: Matthias Gödde

2. Foto v.o.: Dieter Menne, Ruhrnachrichten

 

Samstag, 30.3.2019 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 17:00 Uhr - "Nachhaltigkeits-Markt" mit Info-Ständen verschiedener Organisationen und Initiativen - veganer Imbiss |

Beginn Redebeiträge: 19:00 Uhr

Eintritt: frei  


25. März 2019 - 1. Januar 1970

Klänge für die Seele

Live-Musik an jedem Montagabend !

 

26. März 2019 - 1. Januar 1970

OFFENE BÜHNE in der Pauluskirche

Einmal monatlich - außer in Ferienzeiten

29. März 2019 - 1. Januar 1970

PIANO SACRA von und mit Dietmar Korthals

Präsentation des neuen Notenbuchs für Klavier im kirchlichen Raum

30. März 2019 - 1. Januar 1970

WWF EARTH HOUR 2019 in der Pauluskirche mit NIC KORAY & Band

Veranstaltung mit Redebeiträgen und Konzert bei Kerzenschein

1. April 2019 - 1. Januar 1970

Klänge für die Seele

Live-Musik an jedem Montagabend !